Anno 1900 - von damals bis heute ...

 

 

Nachdem das ursprüngliche Holzhaus komplett abgebrannt war

(eines der Kinder hat im Heustock mit Streichhölzern gespielt),

haben die Urgroßeltern Luitpold und Johanna Gschwender

im Jahr 1900 das neue Gschwenderhaus erbaut.

 

Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts kamen die ersten Gäste

zur Sommerfrische mit der Eisenbahn nach Oberstdorf.

 

 

 

 

In den Sommermonaten schlief die Familie im Heu um

die vorhandenen Räume zu vermieten. Der Haupterwerb

war jedoch bis in die 1950er Jahre die Landwirtschaft.

 

Früher bestand der Alltag auf einem Allgäuer Bauernhof

aus schwerer körperlicher Arbeit und fast alles für den

täglichen Bedarf wurde in der Familie selbst hergestellt.


 

 

 

Dennoch blieb ohne Internet, TV & Co. immer genügend Zeit

für “an Huigarte” (ein Gespräch) und gesellige Stunden.

 

 

 

 

Die Ruhe und die ganz besondere Ausstrahlung dieses Ortes

ist auch heute noch zu spüren und wer sich erst mal im Garten

niedergelassen hat, will auch gar nicht mehr woanders hin.


 

Anno 1920

 

Hans Gschwender führt den Hof der Eltern weiter. Seine Frau Frieda, eine Eisenbahnerin,

zog nach einem Urlaub nach Oberstdorf und wurde seine Ehefrau. Sie hatten zwei Söhne

Helmut und Siegfried.

 

Neben der Landwirtschaft wurden Gästezimmer an “Sommerfrischler” vermietet.

 

 

Anno 1960

 

Der Architekt Siegfried Gschwender übernimmt mit seiner Frau Evelin den Betrieb und

baut das ehemalige Bauernhaus zur Frühstückspension um. Zentralheizung und Bäder

werden eingebaut und es entstehen vierzehn neue Gästezimmer. Durch den Ausbau

des ehemaligen Heustocks entstehen zusätzliche Wohnungen.

 

 

 Anno 1980

 

Es kommt noch ein weiterer Anbau mit einem zweiten Frühstücksraum und einer

Wohnung dazu und ein zweites Haus mit sechs neuen Ferienwohnungen entsteht.

 

Bis Ende der 1990er Jahre werden auch die bisherigen Zimmer zu komfortablen

Ferienwohnungen umgebaut.

 

1999 bis heute

 

Der Betrieb wird in der vierten Generation von Jürgen Gschwender und seiner Frau

Simona Di Manno-Gschwender weitergeführt.

 

In den letzten Jahren wurde weiterer Wohnraum geschaffen und die Wohnungen renoviert.

Ebenso wurde in Wärmedämmung und moderne Heizungstechnik investiert. Auch sonst ist

die Haustechnik auf dem neuesten Stand: Digitale SAT-Einspeisung, sicheres und schnelles

Hotel-Internet-System mit eigener Highspeed-Richtfunkstrecke, ec-Cash und Kreditkarten-

Terminal und vieles mehr.

 

Besonderen Wert legen wir auch auf Beratung und Service. Da wir selbst im Haus wohnen,

stehen wir unseren Gästen immer gerne mit Rat & Tat zur Seite.

 

Gschwenderhaus - Ferienwohnungen

Wiesenweg 21

87561 Oberstdorf-Tiefenbach

 

Tel. 0 83 22 - 29 85

Fax 0 83 22 - 98 83 14

info@gschwenderhaus.de